Titel: Camp der drei Gaben  – Juwelenglanz (Bd.1)

Autor: Andreas Dutter

Verlag: Impress

305 Seiten

ebook  – aktuell 3,99€ bei Amazon

**Entdecke, was wirklich in dir steckt**
Fleur Bailey führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass sie zu ihrem eigenen Schutz nur selten das Haus verlässt. Doch als ihre Familie wider aller Vorsichtsmaßnahmen überfallen und Fleur verschleppt wird, ändert sich ihr Dasein schlagartig. Sie erwacht in einem Ausbildungscamp für Menschen mit übernatürlichen Begabungen und erfährt, dass magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Unglaublich, aber wahr: Sie ist eine Spirit und besitzt die Macht der Telekinese. Diese soll sie nun beherrschen lernen, um im Kampf gegen ihre größten Feinde bestehen zu können. Dass sie dabei auch dem gut aussehenden Theo näherkommt, könnte sich jedoch als gefährlich herausstellen…

Andreas Dutter hat es geschafft mir seine Welt in kurzer Zeit zu eröffnen, sie mich verstehen und fühlen zu lassen. Ebenso waren mir die wundervollen Charaktere Fleur, Fabienne, Theo und Hunter sofort vertraut. Als hätte ich sie bereits vorher gekannt. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, humorvoll und frech!
So war der Einstieg in die Geschichte sehr einfach und genau nach meinem Geschmack.

Genau so schnell wie Fleur Bailey – plötzlich herausgerissen aus ihrem behüteten Leben – landen wir Leser im Agony Grove Camp. Lernen dort Curas (können heilen), Spirits (beherrschen Telekinese) und Spellmaker (wenden Zaubersprüche an) kennen und erfahren nach und nach warum es Menschen mit diesen Gaben gibt und wofür sie gebraucht werden. Fleur entwickelt sich vom ahnungslosen Mädchen zu einer (meistens) selbstbewussten und mutigen jungen Frau.
Die Freundschaft zwischen ihr und Fabienne wird immer enger und auch Theo und Hunter erhalten schon bald einen Platz  in ihrem Herzen. Zusammen stellen sie sich den Aufgaben und dem Alltag des Camps.
Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und ich wusste schon bald nicht mehr wer Freund und wer Feind ist… wenn ich dachte ich wusste es, geschah wieder etwas, was alles änderte. Spannung pur!

Das Ende des Buches kam wie eine Explosion… plötzlich, unerwartet, mit voller Wucht und durchaus zerstörend. Zerstörend deshalb, weil ich jetzt noch bis Dezember warten muss bis ich Band 2 lesen kann. Und weil ich natürlich ständig darüber nachdenken muss, wie es jetzt wohl weitergeht…
Ich bin mir ziemlich sicher das mir dieses Ende ein graues Haar gebracht hat – dieses werde ich Andi taufen! 😉

Fazit: Als bekennendes Fan-Girl kann ich hier nur sagen: Kaufen & lesen!