Titel: Die Seelen der Nacht

Autor: Deborah Harkness

Verlag: Blanvalet

800 Seiten

Taschenbuch 9,99 €

 Eine Liebe, stärker als das Leben selbst …
Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben …

Rezension:

In diesem ersten Band der Diana & Matthew Trilogie gibt es wirklich viele Details und Charaktere zum kennenlernen. Das ganze ist leider vor allem zu beginn eine ein klein wenig langwierige Angelegenheit. Lest weiter, es lohnt sich!

Diana Bishop ist eine sehr sympathische Hauptfigur in diesem Roman, eine starke, intelligente Frau zum mitfühlen, mitdenken und miterleben. Sie allein hat mich davon überzeugt trotz zwischendurch etwas trockenem Stoff und vielleicht auch ein paar überflüssigen Szenen weiterzulesen, danke Diana 🙂

Matthew erschien zumindest mir bei dem ersten kennen lernen im Buch etwas fragwürdig und nicht unbedingt mein Roman-Liebling. Ziemlich schnell merkt man allerdings dass er nicht der Vampir ist den man so erwartet. Seine „Freunde“ wären definitiv ein eigenes Buch wert, dazu kommt aber erst in meiner Rezi zu Band 2 mehr. Auch zu Matthew werde ich mich erst dann etwas mehr äußern. Ich möchte ja nichts Spoilern 😉

Durchgängig erzählt Deborah Harkness eine Niveauvolle und mit umfänglichem Wissen gespickte Geschichte. Man merkt ihr deutlich ihre Professur in europäischer Geschichte an. Zu wissen dass so vieles in Ihren Büchern der Realität entspricht macht das Buch für mich noch interessanter als die Geschichte alleine es könnte.

Fazit: Ein etwas langsamer aber schlussendlich angenehmer und ausführlicher Start in eine insgesamt wirklich lesenswerte Trilogie!

Liebe Grüße, Julia ♥

1 comment on “Die Seelen der Nacht – Diana & Matthew Band 1”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.