Hallo ihr Lieben,

Vor einiger Zeit wurde von Bookaholics der „20 Fragen & meine Antworten“- Fragebogen ins Leben gerufen. Mit einer kleiner Verspätung wollen wir uns jetzt natürlich auch beteiligen.

1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Isa: Das längste Buch was ich bis jetzt gelesen habe, ist Die Elenden von Viktor Hugo mit knapp 1100 Seiten und ist eines meiner Lieblingsbücher geworden. Das langweiligste Buch, das ich bis jetzt gelesen habe ist leider Anna Karenina von Leo Tolstoi.

Katja: Bisher kann ich mit einem über-1000-Seiten-Büch noch nicht glänzen, aber was nicht ist kann ja noch werden.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Isa: Bei mir wird das wohl nur JK Rowling sein, von ihr hab ich natürlich die Harry Potter Reihe gelesen, sowie alle Zusatzbücher und Ein plötzlicher Todesfall.

Katja: Ob ich überhaupt von einem Autor schon alle Bücher gelesen habe, kann ich gar nicht sagen. Ich habe sehr viele Bücher von Charlotte Link und Kerstin Gier gelesen.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Isa: Das ist eine wirklich schwere Frage für mich. Ich LIEBE Klassiker. Mein liebster ist wohl Stolz und Vorurteil von Jane Auste, aber um icht ur eine 0815-Antwort zu geben, liebe ich außerdem auch Robinson Crusoe von Daniel Defoe und Der Glöckner von Notre Dame von Victor Hugo.

Katja: Spontan ist die älteste, gelesene Geschichte, die mir einfällt Die unendliche Geschichte von Michael Ende. Allerdings ist diese erst 37 Jahre alt.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Isa: Leider komme ich nicht oft dazu Bücher zu verschenken. Einer Freundin habe ich vor Kurzem Dracula von Bram Stoker geschenkt.
Katja: Ich habe noch nie einen Titel zwei Mal verschenkt, aber ich liebe es Bücher zu verschenken.

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Da sind wir uns einig: E. L. James!

6. Welches Buch hast Du mehr als 2 Mal gelesen?

Isa: Neben der Harry Potter Reihe, die ich eingentlich immer nebenher lese, habe ich auch die Tinten-Trilogie schon drei Mal gelesen. Meistens habe ich leider nicht die Zeit Bücher mehrmals zu lesen, obwohl ich das gerne wollte, weil einfach zu viele neue Bücher gelesen werden wollen.
Katja: Ich habe in der 7. Klasse „Lauf, Jane, lauf“ von Joy Fielding gelesen und es ist mir einfach nicht aus dem Kopf gegangen. Es war nicht mal die Story selbst, sondern eher die Erinnerung daran, wie ich mich damals beim lesen gefühlt hab. Lauf, Jane lauf war nämlich mein erster Thriller.  Also hab ich mir dieses Buch 15 Jahre später noch einmal gekauft und es ein zweites Mal gelesen.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Isa: Ich lege Bücher ganz selten wikrlich zur Seite. Manchmal schiebe ich ein anderes Buch dazwischen, obwohl ich schon ein Buch angefangen habe. So wie ich momentan den zweiten Percy Jackson Teil bei Das fremde Mädchen von Katherine Webb eingeschoben habe.
Katja: Da fallen mir sofort 2 Titel ein. After Truth von Anna Todd und Plötzlich Fee Winternacht von Julie Kagawa. Jeweils Teil 2 einer Reihe. Beide habe ich in mehreren Anläufen gelesen und es fehlt jeweils der letzte Anlauf um es zu beenden. Begründen kann ich es nicht.

8. Wenn man Dich 3 Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur 3 Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Isa: Da drei Wochen jetzt nicht sooo eine lange Zeit sind, würde ich vermutlich einfach die nächsten drei Bücher von meinem SuB mitnehmen. Am besten die drei dicksten Bücher, damit ich sie nicht schon nach einer Woche alle gelesen habe.
Katja: Hmm sau schwer. Im Moment ist mein absolutes Lieblingsbuch For Good – Über die Liebe und das Leben von Ava Reed. Das wäre schon mal dabei! Dann würde ich noch Die Flammende von Kristin Cashore und Tintentod von Cornelia Funke.

9. Bei welchem Titel sind dir schon mal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Isa: So ziemlich bei jedem Buch mit einer ansatzweisen traurigen Szene. Ich bin da manchmal wirklich ein kleiner Wasserfall. Am schlimmsten war es wohl bei Dobbys Tod in Harry Potter 7. Da habe ich so doll geheult, dass ich das Buch zuklappen musste und mir erstmal eine emotionale Pause gönnen musste. Oh, und bei Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green habe ich quasi ab Seite 30 durchgeweint.
Katja: Das ist mir bis jetzt noch gar nicht passiert. Aber glücklich haben mich schon viele Bücher gemacht.

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Isa: Zum einen ist das auf jeden Fall Shades of Grey. Wobei ich da weiß, wieso es so erfolgreich ist, das Rätsel ist hier eher wieso Menschen so einen schlechten Geschmack haben und so wenig Wert auf einen guten Schreibstil legen. Ein absolutes Rätsel, wieso dieses Buch so bekannt ud beliebt ist, ist mir auch Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger.
Katja: Das war bei mir eine ganze Reihe. Die After-Reihe von Anna Todd. Teil 1 hatte ich sofort nach Erscheinen gelesen und war nicht unbedingt begeistert. So wenig sogar, dass ich das Buch einer Freundin geschenkt habe, weil ich mir sicher war die folgenden Teile nicht lesen zu wollen. Meine beste Freundin kam dann allerdings ein Jahr später und war von allen Teilen mega begeistert und total im Fieber. Ich war dann auch wieder neugierig und hab Rezi’s dazu gelesen. Kurz später alle Teile gekauft. Teil 2 dann (wie bei Frage 7 beschrieben) fast gelesen. Ich mag den Schreibstil, aber gepackt haben sie mich immer noch nicht.
Verstanden habe ich in dem Fall den riesen Hype nicht. 😀

11. Mit welchem Charakter würdest Du gerne mal tauschen?

Isa: Hermine Granger! Zum einen, weil sie einfach unglaublich Badass ist, aber trotzdem schlau und belesen. Hermine ist außerdem der Buchcharakter, der schon mein ganzes Leben bei mir und ein Vorbild für mich ist. Ich erinnere mich noch dran, wie ich im Kindergarten, als gerade der erste Harry Potter Film ins Kino kam, mit meinen beiden besten Freunden immer Harry, Ron und Hermine gespielt habe. Und ratet mal wer ich immer sein wollte. Ach, und ganz nebenbei geht sie dann auch nach Hogwarts, kann zaubern und ist ein Teil dieser wundervollen Zaubererwelt. Also was will man mehr?
Katja: Mit Katy aus Obsidian, weil ich dann Daemon treffen würde.

12. Was sind Deine ersten Leseerfahrungen?

Isa: Mein absolutes Lieblings-Kinderbuch war Die kleine Raupe Nimmersatt. Ich wollte es so oft vorgelesen bekommen, dass ich es irgendwann auswendig konnte. Nach meinem ersten Schultag habe ich abend meinen Eltern verkündet, dass ich ihnen jetzt mal das Buch vorlesen werde. Ich hab natürlich nur so getan als würde ich lesen und habe den Text auswendig aufgesagt. Zählt das? Ich finde schon.
Katja: In der Grundschule habe ich Das Sams gelesen. Mit 15 dann Harry Potter und der Stein der Weisen. Beide Bücher haben meine Entwicklung zur Leseratte geprägt.

13. Was sind Deine liebsten Kinder-/Jugendbücher?

Isa: Weil ich nicht nochmal Harry Potter sagen kann, erzähle ich euch jetzt von meiner Hexe-Lilli-Büchersammlung. In der Grundschule habe ich die Hexe Lilli Bücher verschlungen. Bis zu Band 20 habe ich jetzt noch alle in meinem Regal stehen.
Katja: Mein liebstes Kinderbuch ist Der Grüffelo (und das Grüffelokind) von Axel Scheffler. Mein liebsten Jugendbücher sind wohl die 3 Teile der Tintentrilogie von Cornelia Funke.

14. Wer ist dein Lieblingsautor / deine Lieblingsautorin?

Isa: JK Rowling und Kai Meyer. Natürlich gibt es da noch eine Menge mehr, aber von diesen beiden würde ich Bücher kaufen ohne mir den Inhalt angeschaut zu haben, weil ich wüsste das es einfach gut ist.
Katja: Kerstin Gier, weil ich schon fast alles von ihr gelesen habe und ihren Schreibstil liebe. J.K. Rowling, weil sie uns diese unglaubliche Zauberwelt erschaffen hat und es versteht die Fantasie des Leses zu beflügeln.

15. Hast du ein Lieblingszitat?

Isa: Sorry, schon wieder Harry Potter 7: „Of course it’s happening inside your head, Harry. But why on earth should that mean that it is not real?“
Katja: „Das waren deine Lieblingsworte. Nicht für immer, sondern wie immer. Als würde es nicht nur für immer so bleiben, sondern wäre einfach auch schon immer so gewesen.“ For Good – Über die Liebe und das Leben – Ava Reed <3

16. Welchen Charakter würdest du gerne mal auf ein Glas Wein / eine Tasse Kaffee treffen?

 Isa: Mhm, das ist eine gute Frage. Von meinen Lieblingscharakteren gibt es einfach zu viele, da könnte ich mich niemals auf eine Person festlegen. Aber wenn ich mit dem größten Nutzen an die Sache rangehe, wäre das glaube ich der Erzähler aus Die Bücherdiebin von Markus Zusak. Die Geschichte wird ja von dem Tod erzählt und ich glaube man könnte bestimmt viel über das Leben erfahren bei einer Unterhaltung mit dem Tod.
Katja: Charlie aus For Good – Über die Liebe und das Leben. Daemon aus Obsidian würde ich aber auch super gerne kennen lernen. 😀

17. Mit welchem Autor würdest du gerne mal ein tiefgründiges Gespräch führen?

Isa: Zählt Marilyn Manson schon als Autor wenn er ein Buch über sein Leben geschrieben hat? Falls ja, nehm ich ihn.
Katja: Mit Astrid Lindgren hätte ich mich gerne mal unterhalten.

18. Welche ist deine Lieblings-Buchreihe, die du einfach immer weiter verfolgen musst?

Isa: Die Highland-Saga von Diana Gabaldon. (und Harry Potter :D)
Katja: House of Night von Kristin u. P.C. Cast (und Harry Potter :D)

19. Hat dich jemals ein Buchcover so richtig in den Bann gezogen?

 Isa: Es gibt ein Paar, bei denen ich am Anfang nicht aufhören konnte sie anzustaren. Einige davon waren die Selection-Reihe, Zorn und Morgenröte und ganz viele Drachenmond-Bücher. Aber ich finde bei Büchern ist das wie mit Menschen, wenn man ihr Inneres kennenlernt wird das Äußere automatisch schön.
Katja: Ich liebe alle Cover der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout – einfach wunderschön. Außerdem mag ich ebenfalls ganz viele Drachenmond-Cover, aber so geht es wahrscheinlich jedem, der die zauberhaften Bücher von dort kennt.

20. Welches Buch, das in keine der vorgenannten Kategorien passt, möchtest du noch erwähnen, und warum?

Isa: Wartet kurz, ich zähle dann mal mein gesamtes Bücherregal auf. Nein, Spaaaß. Ich glaube ich möchte nur nochmal allen, die sich wirklich die Mühe gemacht haben, bis hier hin zu lesen ans Herz legen, den ganzen Klassikern eine Chance zu geben. Es gibt so viele wunderschöne Geschichten unter ihnen und auch wenn der Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig ist, lernt man ihn richtig zu schätzen. Meine allerliebsten Klassiker könnt ihr euch hier anschauen.
Katja: Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen! 😀

Das ware auch schon die 20 Fragen des Bookaholic-Fragebogens. Wir taggen jeden, der Lust hat selbst de Fragebogen zu beantworten und ihn auf Facebook, Youtube oder dem eigene Blog posten will. Außerdem würden wir uns natürlich freuen wenn ihr in Kommentaren vielleicht selbst einige dieser Fragen beatworten wollt. Wir sind gespannt auf eure Antworten 🙂

3 comments on “20 Fragen & unsere Antworten”

  1. Wow, wonderful blog layout! How long have you been blogging for? you made blogging look easy. The overall look of your web site is excellent, as well as the content! ecdcgdcbdfad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.